Birnenkuchen Rezept


Für den mürbeteig:
300 g weizenmehl type 405
1 teel. Backpulver
130 g zucker
prise salz
1 ei
150 g kühle butter
für den rahmguss:
400 g sauerrahm oder schmand
4 eier
125 g zucker
1,5 päckchen vanillepudding-pulver
150 ml / 150 g milch oder birnensaft
200 g sahne
für die birnenkuchen-füllung:
1 kg frische birnen, reif, aber nicht zu weich, oder eine dose birnen oder eingemachte birnen
außerdem:
1 essl. Aprikosenmarmelade zum bestreichen des mürbeteig-bodens
1 essl. Heiße aprikosenmarmelade zum bestreichen des birnenkuchens

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

birnenkuchen backen:

für den birnenkuchen-mürbeteig mehl, backpulver, 130 g zucker und salz auf der arbeitsfläche gut vermischen. In der mitte eine vertiefung drücken und das ei und die in kleine stücke geschnittene butter hineingegeben. Dann mit den händen von der mitte aus rasch einen teig kneten. Nur so lange wie nötig kneten damit der mürbeteig schön elastisch wird. Dann den teig 30 minuten oder länger in den kühlschrank stellen.

für den birnenkuchen-rahmguss den sauerrahm oder schmand mit den eiern, 125 g zucker und vanillepudding-pulver mit demhand-rührgerät verrühren. Dann die milch und die sahne unterrühren. Wenn sie birnen aus der dose verwenden, können sie statt der milch auch 150 ml fruchtsaft nehmen, dann aber nur 100 g zucker verwenden.

eine springform mit butter fetten. Den mürbeteig rund ausrollen, etwas größer wie die springform. Mit dem springform-rand eine runde teigplatte ausstechen und damit den backformboden auslegen. Die teigreste zu 4 teigrollen formen und damit einen etwa 4 cm hohen rand bilden. Den birnenkuchen-boden mit einem esslöffel aprikosenmarmelade einstreichen damit der boden beim backen nicht durchnässt.