Himbeer-Baiser-Torte


zutaten

für
12
stücke
1 packung (500 g) tiefgefrorene beerenfrüchte (z. B. Johannisbeeren, himbeeren, erdbeeren usw. )
4 eier (größe m)
125 g butter oder margarine
1 prise salz
3 päckchen vanillin-zucker
325 g zucker
150 g mehl
1 päckchen safran-backpulver
5 el milch
100 g mandelblättchen
1 päckchen sahnefestiger
400 g schlagsahne
250 g schmand
1–2 el puderzucker
fett

stecken sie das bild unten in ihre pinterest-tabellen, um es bei bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von pinterest vorgetragen zu werden.

zubereitung

90 minuten
ganz einfach
1.
früchte bei zimmertemperatur antauen lassen. Eier trennen. Fett, salz, 1 päckchen vanillin-zucker und 125 g zucker mit den schneebesen des handrührgerätes cremig rühren. Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl und backpulver mischen und abwechselnd mit der milch unterrühren. Ca. Die hälfte des teiges in eine gefettete springform (26 cm ø) geben, glatt streichen
2.
2 eiweiß mit den schneebesen des handrührgerätes steif schlagen, dabei 100 g zucker einrieseln lassen. Eischnee locker auf den teig streichen, dabei rundherum einen ca. 0,5 cm breiten rand frei lassen. Mit 50 g mandeln bestreuen. Im vorgeheizten backofen (e-herd: 175 °c/ umluft: 150 °c/ gas: s. Hersteller) 20–25 minuten backen. Herausnehmen, auf ein kuchengitter setzen, vorsichtig aus der form lösen und auskühlen lassen. Springform säubern, trocknen und fetten. Aus übrigem teig und eiweiß einen 2. Boden ebenso herstellen
3.
2 päckchen vanillin-zucker und sahnefestiger mischen. Sahne und schmand mit den schneebesen des handrührgerätes steif schlagen, zuckermischung dabei einrieseln lassen. Früchte unterheben. Einen boden auf eine tortenplatte setzen. Fruchtsahne darauf verteilen und zweiten boden darauflegen. Mit puderzucker bestäuben
4.
wartezeit ca. 1 stunde