Italienischer Apfelkuchen


zutaten:

5 apfel sauer
100 g butter flüssig
2 eier mittelgroß
250 g zucker
1 pck. Vanille-zucker
100 g weizenmehl
zitronensaft
0,5 pck. Backpulver
100 ml milch
butter zum einfetten
mehl zum ausstreuen
puderzucker zum bestäuben

stecken sie das bild unten in eines ihrer pinterest-boards, um es bei bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von pinterest weiter gefördert werden.

zubereitung:

1. Äpfel schälen, vierteln und das kerngehäuse entfernen. Dann die viertel in sehr dünne scheiben hobeln und gleich mit zitronensaft beträufeln.
2. Alle anderen zutaten in eine große rührschüssel geben und mit einem schneebesen gründlich aber langsam vermischen. Es soll ein dickflüssiger, glatter teig entstehen.
3. Apfelscheiben unter den teig heben, dann die masse in eine runde, mit butter ausgestrichene und mit mehl bestäubte kuchenform geben.
4. Die form mit dem teig bei 180°c in den ofen stellen und rund 45 min. Goldbraun backen.
5. Final den italienischen apfelkuchen großzügig mit puderzucker bestreuen.

rezept hinweise
lauwarm schmeckt der italienische apfelkuchen eigentlich am besten.

der warme italienische apfelkuchen kann gerne auch mit einer kugel vanilleeis serviert werden.