Schichtcreme mit Kirschen und After-Eight


Zutaten

für den pudding:

1 pck. Vanillepuddingpulver
1/2 liter milch
30 g zucker
1 vanilleschote(n), das mark davon
2 blätter gelatine
200 g schmand
400 g schlagsahne

außerdem:

200 g biskuitboden (schokolade), selbst gebacken oder gekauft
150 g löffelbiskuits
2 gläser sauerkirschen
4 el kirschwasser
200 g schoko-minz-täfelchen (after-eight)

zum verzieren:

200 g schlagsahne
n. B. Schoko-minz-täfelchen (after-eight)

stecken sie das bild unten in ihre pinterest-tabellen, um es bei bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von pinterest vorgetragen zu werden.

zubereitung

sauerkirschen gut abtropfen lassen, dabei den saft auffangen. Gelatine in kaltem wasser einweichen und 10 minuten quellen lassen.

in der zwischenzeit den vanillepudding aus den ersten 3 zutaten kochen und kurz abkühlen lassen. Dann die ausgedrückte gelatine in den heißen, aber nicht mehr kochenden pudding einrühren. Das ausgekratzte vanillemark ebenfalls zufügen. Vollständig auskühlen lassen.

den schokoladenbiskuit (nach belieben selber gebacken oder gekauft) sowie die löffelbiskuits in kleinere würfel schneiden und die schoko-minz-täfelchen vierteln. Vom kirschsaft 1/4 liter abmessen und mit dem kirschwasser vermischen, sofern keine kinder mitessen. Sahne steif schlagen und mit dem schmand in den kalten pudding rühren.

nun alles in eine große glas-auflaufform schichten: die hälfte der biskuitwürfel in die form geben und mit der hälfte des saftes beträufeln. Darauf die hälfte der kirschen sowie der schoko-minz-täfelchen verteilen. Nun die hälfte der creme darauf streichen und das ganze wiederholen. Mit schlagsahne und after-eight nach belieben verzieren. Im kühlschrank mindestens 6 stunden durchziehen lassen, gerne auch länger.

die angegebene menge reicht für 8 – 10 personen.