Spritzgebäck-Rezept für Gebäckpressen


Zutaten

für ca. 70 Plätzchen aus der Gebäckpresse:

175 g weiche Butter
175 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
1 Eigelb

Bei Belieben:

Einige Tropfen Backaroma wie Bittermandel, Rum, Zitrone …
1 Eiweiß
300 g Mehl
1 Teel. Backpulver

Stecken Sie das Bild unten in Ihre Pinterest-Tabellen, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dies erlaubt uns, von Pinterest vorgetragen zu werden.

 

Zubereitung

Für das Spritzgebäck aus der Gebäckspritze den Ofen auf 170 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.

Für den Spritzgebäck-Teig in einer Schüssel mit dem Hand-Rührgerät(Schlagbesen) die weiche Butter (Zimmertemperatur) mit Zucker, Vanillezucker, Salz, bei Belieben Backaroma und das Eigelb 3 Minuten aufschlagen. Durch das Eigelb wird die Butter schön schaumig. Dann das Eiweiß unterrühren. Nun Mehl und Backpulver dazu geben, und den Spritzgebäck-Teig mit dem Handrührgerät jetzt nur noch so lange rühren, bis der Spritzgebäck-Teig gut vermengt ist.

Den Spritzgebäck-Teig portionsweise in die Spritzgebäck-Presse füllen, und das Spritzgebäck mit der Gebäckpresse auf ein beschichtetes, nur ganz leicht mit Butter gefettetes Backblech spritzen. Das Spritzgebäck soll beim Aufspritzen auf dem Backblech haften, deshalb sollte kein Backpapier verwendet werden, und das Backblech sollte nur schwach gefettet sein. Zwischen dem Spritzgebäck etwas Platz lassen, da die Plätzchen beim Backen etwas breiter werden.

Das Spritzgebäck im vorgeheizten Ofen etwa 8 Minuten backen, bis es eine schöne Farbe hat. Dann das Backblech aus dem Ofen nehmen und das noch heiße Spritzgebäck vorsichtig zum Beispiel mit einem Teigschaberoder mit einer Palette vom Backblech nehmen. Das Spritzgebäck auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Backen!